Winter-Turnier Sonderburg

Am Samstag fand der erste Lauf zum Winter-Turnier in Sonderburg in Dänemark statt. Zwei Wochen vor dem Rennen war ich dort trainieren und somit gut vorbereitet für das Rennen.

Wir hatten allerdings nur 15 Minuten Zeittraining und man musste schnell einen guten Rhythmus finden und dann noch eine schnelle Zeit fahren. Das gelang mir relativ gut und ich war mit der 6. schnellsten Zeit in einer guten Position für die Rennen.

Etwas nervös ging es dann zum ersten Mal dieses Jahr wieder hinter das Startgatter für den ersten Lauf. Ich hatte einen guten Start und war ungefähr als siebter um die erste Kurve gefahren. In den nächsten beiden Runden konnte ich dann bis auf den zweiten Platz vorfahren. Leider blieb ich dort nur bis zur Hälfte des Rennens, weil ich dann dicke Arme bekommen habe und das Tempo herunterschrauben musste. Am Ende wurde ich aber noch 7. Platz und war zu frieden.

Nicht mehr ganz so nervös ging es dann los zum zweiten Lauf. Ich hatte diesmal wieder einen guten Start und war vorne mit dabei. Um dicke Arme zu vermeiden, bin ich dann von Anfang an etwas ruhiger gefahren und habe nach schönen Spuren geguckt. Das gelang mir auch echt gut und ich war bis zur letzten Runde auf Platz 5 unterwegs. Doch dann bin ich nach einem Sprung mit beiden Beinen von den Fußrasten abgerutscht und hing wie ein Wimpel am Motorrad. Ich fuhr dann auf einen Wall zu und musste mich vom Motorrad trennen. Dabei wurde das Motorrad so beschädigt, dass ich nicht mehr ins Ziel fahren konnte.

Ärgerlich, aber zum Glück ist mir nichts passiert und für das erste Rennen dieses Jahr war es auch nicht schlecht.

No Comments Yet.

Add Your Comment