Offroadscramble Søgaard

Am Sonntag ging es nach Dänemark zur vorletzten Veranstaltung des Offroadscrambles. Am Samstag habe ich mir die Bahn schon mal angeguckt und hatte richtig Bock zu fahren. Die Bahn war relativ trocken, obwohl es die Woche über oft geregnet hatte. Als wir unseren Start hatten fuhren über 200 Fahrer los. Ich musste zweimal kicken bevor ich das Moped an bekam. Trotzdem kam ich unter den ersten 30 Fahrern um die erste Kurve. Danach war die erste Runde überholen angesagt, was im Wald über die Baumwurzel und Baumstämme beinahe einen Sturz verursachte. Ich blieb aber sitzen und konnte nach der zweiten Runde frei fahren und hatte ein Rhythmus gefunden. Nach einer Stunde wurde ich dann reingeholt zum Tanken. Schnell was getrunken,neue Brille und weiter. Die erste Stunde fühlte ich mich noch relativ gut, aber danach war es nur noch anstrengend. Die Löcher wurden immer tiefer und ich konnte den Lenker nicht mehr richtig festhalten. Als dann endlich das Schild  „1 Runde“ gezeigt wurde war ich froh nur noch eine Runde fahren zu müssen. Ich bin sicher ins Ziel gefahren und habe mit 3 Minuten Vorsprung in Klasse 1 gewonnen.
Ich war danach so fertig. Ich hatte Blasen an den Händen, die wahrscheinlich jeder Fahrer hatte und meine Arme waren sowas von schwer, aber es hat sich gelohnt.

No Comments Yet.

Add Your Comment