Offroadscramble Finale in Vaale

Am Donnerstag war ich extra für den finalen Lauf der Offroadscramble Serie früher aus dem Urlaub zurück geflogen. Am Samstag ging es dann los zum Rennen. Die Bahn sah echt gut aus. Sie führte durch eine Kieskuhle, einen Wald und über ein Feld. Auf dem Feld waren einige Hindernisse aufgebaut, wie Radlader Reifen, Baumstämme und Autos. Leider fing es vormittags an zu regnen und die Autos wurden aus der Strecke genommen. Die Bahn  wurde durch  den Regen richtig rutschig und tief. Zum Glück hörte der Regen vor unseren Rennen pünktlich auf. Mein Start verlief richtig gut und ich fuhr als erster um die erste Kurve. Doch danach machte ich ein paar kleine Fehler und wurde von Jon Mundhenk  überholt. In der zweiten Runde blieb ich bei den Reifen hängen und die Führung  wurde für ihn etwas größer. Nach vier Runden hatte er dann etwa zwei Minuten Vorsprung. Kurz nach einer Stunde hatte ich einen guten Rhythmus gefunden und hatte am meisten Spaß in der Kieskuhle beim Hoch- und Runterfahren. Das Fahren im Wald war nervig, weil man im ersten Gang und mit voll eingeschlagenen Lenker um die Bäume zirkelte. Bis zum Schluss blieb der Abstand zwischen Jon und mir gleich und ich wurde zweiter hinter ihm. Es hat also nicht ganz für den Sieg in der Serie gelangt, aber für den Vizetitel in Klasse 1.

No Comments Yet.

Add Your Comment